18.06.2012: Werder Bremen Amateure - GM Babula 1-0 (Correspondence Chess 2011/12, Internet)PGN-Datei herunterladen
C.D. Meyer

 

FEUERWERK DER TRANSFORMATIONEN

1. d4 Sf6 2. c4 c5 3. Sf3 e6 4. Sc3 cxd4 5. Sxd4 Sc6 6. Sdb5 d5 7. Lf4 e5 8. cxd5 exf4 9. dxc6 bxc6 10. Dxd8+ Kxd8 11. Td1+

11. ... Ld7 12. Sd6 Tb8 ?! Ziemlich wagemutig provoziert der Großmeister Komplikationen in der ansonsten relativ ruhigen, für Weiß bequemen Variante. Der schon seit etwa Mitte der 1970er Jahre bekannte Textzug involviert ein ebenso interessantes wie riskantes Turmopfer, das zwar einiges Gift enthält, aber vermutlich doch zweifelhaft ist. Das vorliegende, ausführlich analysierte Fernduell mag daher auch von theoretischem Interesse sein. Ein paar solide Alternativen inklusive einer brandaktuellen Partie: 13. Sxf7+ Ke8 14. Sxh8 14. ... Txb2 15. Td4 ! 15. ... a5 !? 16. Sd1 ! Höchstwahrscheinlich die einzige Fortsetzung mit Aussicht auf Erfolg. Txa2 17. e3 17. ... Lb4+ 18. Txb4 axb4 19. Lc4 Ta1 20. exf4 !? innovativ Stärker als die Rochade. Weiß behält seinen König kaltblütig in der Mitte und nutzt die Zeit besser für andere Aktivitäten. 20. ... Se4 !? 21. Sf7 ! +/- 21. ... c5 22. Lb3 !? 22. ... Lb5 Schwarz wird seine Freibauern mobilisieren (c4), doch vorher tauscht Weiß noch ein Leichtfigurenpaar 23. Se5 23. ... Sd6 24. Ld5 c4 25. Sc6 Lxc6 26. Lxc6+ Kd8 27. Ke2 27. ... Ta2+ 28. Ke3 Kc7 29. Ld5 Kb6 30. Lg8 ! h6 31. Te1 Kc5 32. Kf3 b3 33. Sc3 natürlich und am besten 33. ... Td2 !? 34. Se4+ Ein weiterer Figurentausch erleichtert dem Weißen die Partieführung 34. ... Sxe4 35. Txe4 +/- Tc2 Nun ist Filigranarbeit gefordert! 36. Te5+ ! 36. ... Kb4 37. Te7 b2 38. Tb7+ 38. ... Ka3 39. Lh7 ! +- Der genau getimte Wechsel auf die vitale Diagonale. Spätestens hier hatte die Analysegruppe keine ausreichende Verteidigung für Schwarz mehr gesehen. 39. ... Td2 40. Txg7 c3 41. Tc7 Kb3 42. Ke3 h5 43. g3 43. ... Td1 44. Tb7+ Ka2 45. h3 +- 45. ... b1=D 46. Lxb1+ Txb1 47. Tc7 Kb3 48. f5 +- c2 49. g4 49. ... c1=D+ 50. Txc1 Txc1 51. f6 hxg4 52. hxg4 - Schwarz gab auf (#22 lt. Nalimov Tablebases). Bemerkenswert ist, dass neben 12...Tb8?!(?) kein Fehler zu entdecken war! Dank gebührt besonders den Schachfreunden Andreas Burblies, Hajo Gscheidmeyer und Heinz Hinrichs für ihre beständige Mitwirkung bei der Partieführung. "Ein Feuerwerk der Transformationen mit Möglichkeiten für zwei jeweilige Eckspringer auf h8 (den gab's) und h1 (auf den verzichtete Schwarz). Zwei schwarze Freibauern am Damenflügel sind nur zu stoppen durch opfern der letzten weißen Offiziere; was danach übrig bleibt, sind weiße Freibauern am Königsflügel und ein schwarzer Turm, der sich aber nur ein einziges Mal opfern kann. Toll! Hut ab vor Babula mit seiner unternehmungslustigen Eröffnungswahl." (Hajo Gscheidmeyer) Eine außerordentlich gehaltvolle und facettenreiche Fernpartie, die von Oktober 2011 bis Juni 2012 dauerte. Abschließender Kommentar des Großmeisters zur Fernpartie: "Congratulations on your victory! I think you played a good game. My rook sacrifice in the opening was very suspicious."
1-0